Tag-Archiv für » Jakobsweg «

Regentage

Dienstag, 11. November 2008 19:12

Regnet es, wird der Tag muehsam. Der Weg scheint endlos und man denkt nur ans Ziel. Die Etappe, die Pause oder die einzelnen Schritte geraten in den Hintergrund, nur die warme Dusche am Ziel ist wichtig, der Tee, die Waerme. Doch dadurch zieht sich die Endlosigkeit des Weges noch mehr.

Regnet es, klebt der rote Lehm an den Schuhen und laesst sich nicht abstreifen. Jeder Schritt kostet doppelt Muehe.

Regnet es, kommt selbst durch die beste Regenkleidung Feuchtigkeit und Kaelte. Die nasse Hose klebt an den Beinen, das Wasser rinnt einem ueber das Gesicht.

Regnet es, denkt man an die schlechten Tage im Leben. Aber auf dem Weg muss es auch schlechte Tage geben. Denn ein Tag auf dem Weg soll so sein wie ein Jahr im Leben.

Uebermorgen soll endlich wieder die Sonne scheinen.

Thema: Jakobsweg 2008 | Kommentare (0) | Autor:

Vorbereitung (vier Tage vorher)

Montag, 27. Oktober 2008 0:07

Die Liste vom Pilgerprofi ist prägnant und kurz. Etwa: drei Slips, zwei BHs, Wanderschuhe (ein Paar), Trekkingstöcke (für den Auf- und Abstieg), Sicherheitsnadeln (damit die feuchte Wäsche bei trockenem Wetter am Rucksack trocknet) auch sonst nur Praktisches – wichtig: Es kommt nicht ein Kleidungsteil zu viel in den Rucksack. Am besten soll ich „nur“ siebeneinhalb Kilo tragen. Adé Jeans, adé schöne grüne Schuhe. Warum steht ein Stein auf der Liste (nicht mehr als 100 Gramm)? Mein Vater weiß es: Es kommt auf dem Weg eine Kreuzung, da legt jeder Pilger einen Stein aus seiner Heimat ab.

Thema: Jakobsweg 2008 | Kommentare (1) | Autor: