„Pony Club“: Auf Anhieb in den Charts

 

Oskar Schnitzer mit der ersten "Pony"-CD

Oskar Schnitzer mit "Pony"-CD

Wenn Michael Jackson gerade nicht so allmächtig die Hitparade bestimmen würde, wer weiß, welchen Platz Oskar Schnitzers CD »Pony Club Kampen« in den Album- Charts jetzt belegen würde. 

 

Trotzdem: Innerhalb einer Woche ist die CD des »Pony Clubs« unter den Top 20 der Album Charts gelandet. Das schafft nicht jeder auf Anhieb. Die Leute reißen sich um die Scheibe, die Haus-DJ Mozart, der schon seit 15 Jahren im »Pony« auflegt, gemixt hat. Und das ist auch kein Wunder, denn auf der Doppel-CD sind Klassiker der Club-Musik wie Michael Mind (»Show me love«), Deep Swing (»In the music«), Scooter (»Lass uns tanzen«), Mia (»Tanz der Moleküle«) zu hören. 

Erschienen ist die erste CD des »Pony« bei dem Hamburger Label Kontor mit einer Auflage von 3000 Stück. Jetzt wurden bereits 3000 weitere nachgeordert. Die CDs können im Internet unter www.pony-kampen.com bestellt werden und kosten 20 Euro.

Und Michael Jacksons Alben »Bad« und »Thriller« hat der Gastronom übrigens längst abgehängt.

Autor:
Datum: Donnerstag, 9. Juli 2009 12:13
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Sylt

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben